Zwischen Köln und Düsseldorf: Nah- und Fernzüge fahren in Osterferien anders

Düsseldorf/Oberhausen – Pendler und Kunden im Fernverkehr der Deutschen Bahn müssen sich in den Osterferien auf längere Fahrzeiten zwischen Köln und Düsseldorf sowie in Richtung Amsterdam einstellen.

Die Deutsche Bahn nutzt die Osterferien für Bauarbeiten auf der Strecke zwischen Köln und Düsseldorf. (Symbolbild)
Die Deutsche Bahn nutzt die Osterferien für Bauarbeiten auf der Strecke zwischen Köln und Düsseldorf. (Symbolbild)  © Henning Kaiser/dpa

Für den Ausbau des RRX zwischen Köln und Dortmund sind vom 26. März bis 12. April zwei S-Bahnlinien, der RE 1 und 5 sowie der Fernverkehr von Gleissperrungen betroffen, wie die Bahn in Düsseldorf mitteilte.

Zum Teil werden Busse als Ersatz eingesetzt, zum Teil werden die Züge mit geänderten Haltepunkten umgeleitet.

Bis zum 10. April ist auch die Strecken zwischen Oberhausen und Emmerich betroffen. Hier wird eine neue Brücke für ein drittes Gleis über den Rhein-Herne-Kanal gebaut.

Bis 11 Uhr bereits höhere Wahlbeteiligung als 2017 in Köln
Köln Lokal Bis 11 Uhr bereits höhere Wahlbeteiligung als 2017 in Köln

Fernzüge aus Köln in Richtung Amsterdam werden über Venlo umgeleitet und halten in Mönchengladbach.

Die Stopps in Düsseldorf, Duisburg, Oberhausen und Arnheim (Niederlande) entfallen. Die Fahrzeit verlängert sich um 30 Minuten.

Titelfoto: Henning Kaiser/dpa

Mehr zum Thema Köln Baustellen: