Berufsrisiko: Arbeiter hing in acht Metern Höhe kopfüber im Baum

Velbert - Die Feuerwehr in Velbert (NRW) hat einen in acht Metern Höhe kopfüber an einem Baum hängenden Arbeiter gerettet.

Wie der Baumarbeiter in die missliche Lage in der Baumkrone geraten war, teilte die Feuerwehr nicht mit. (Symbolfoto)
Wie der Baumarbeiter in die missliche Lage in der Baumkrone geraten war, teilte die Feuerwehr nicht mit. (Symbolfoto)  © Carsten Rehder/dpa

Zwei Augenzeugen auf Leitern hielten den Mann bereits an dessen Haltegurt, als die Einsatzkräfte am Freitagnachmittag gegen 16.22 Uhr am Heidekamp ankamen, wie die Feuerwehr am Abend mitteilte.

Die Feuerwehrleute stellten zwei weitere Leitern auf und sicherten den Mann mit einer Schlinge aus Feuerwehrleine um seine Füße, um ein weiteres Abrutschen zu verhindern.

Dann kappten sie den Haltegurt mit einer Akkusäge und ließen den Mann zu Boden, wo schon der Rettungsdienst wartete. Er wurde zu weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht.

Köln: Messer-Attentat auf Henriette Reker: Stadt Danzig ehrt Kölns OB
Köln Messer-Attentat auf Henriette Reker: Stadt Danzig ehrt Kölns OB


Wie der Baumarbeiter in die missliche Lage geraten war und wie schwer er verletzt wurde, wurde nicht mitgeteilt.

Titelfoto: Carsten Rehder/dpa

Mehr zum Thema Köln: