Betrunkener und bekiffter Motorradfahrer (60) ohne Lappen rast in Gegenverkehr - Frontalzusammenstoß!

Wiehl - Nach dem Überholen mehrerer Fahrzeuge ist ein Motorradfahrer (60) im Oberbergischen Kreis in den Gegenverkehr geraten und dort frontal mit einem Auto zusammengestoßen.

Ein Rettungswagen brachte den schwer verletzten Motorradfahrer (60) aus Gummersbach in ein Krankenhaus. (Symbolbild)
Ein Rettungswagen brachte den schwer verletzten Motorradfahrer (60) aus Gummersbach in ein Krankenhaus. (Symbolbild)  © Nicolas Armer/dpa

Der 60-Jährige wurde schwer verletzt und kam per Rettungswagen ins Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte.

"Erste Ermittlungen deuten darauf hin, dass der Motorradfahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Weiterhin war das Motorrad augenscheinlich nicht versichert und wurde mit einem gefälschten Kennzeichen geführt", berichtete die Polizei.

Mehr noch: "Da der 60-jährige Gummersbacher auf seiner Fahrt auch noch erkennbar alkoholisiert war und Anzeichen für Drogenkonsum aufwies, wurde ihm durch einen Arzt zusätzlich eine Blutprobe entnommen."

Beschlossene Sache: Kölner Rosenmontagszug geht 2023 erstmals über den Rhein
Köln Lokal Beschlossene Sache: Kölner Rosenmontagszug geht 2023 erstmals über den Rhein

Der Unfall passierte am Dienstagnachmittag zwischen Wiehl-Großfischbach und Nümbrecht-Elsenroth. In dem Auto, mit dem das Motorrad zusammenstieß, saßen eine 32-Jährige und ihr 16 Monate altes Kind.

Dieses sei - ohne erkennbare Verletzungen - vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht worden.

Titelfoto: Nicolas Armer/dpa

Mehr zum Thema Köln: