Vorbereitung auf die nächste Corona-Welle: Neues NRW-Kabinett berät sich

Bochum - Das neue schwarz-grüne Kabinett Nordrhein-Westfalens kommt heute zu seiner ersten auswärtigen Sitzung zusammen.

Das neue NRW-Kabinett rund um Ministerpräsident Hendrik Wüst (46, 2. v. r) berät sich nun in Bochum.
Das neue NRW-Kabinett rund um Ministerpräsident Hendrik Wüst (46, 2. v. r) berät sich nun in Bochum.  © Marius Becker/dpa

Schauplatz ist das Landeszentrum Gesundheit in Bochum, wie die Staatskanzlei am Montag in Düsseldorf mitteilte.

Die Fachstelle berät die NRW-Landesregierung und Kommunen in gesundheitlichen Fragen, unter anderem beim Schutz vor übertragbaren Krankheiten.

Nach der Kabinettssitzung, in der insbesondere die Corona-Lage erörtert werden soll, will Ministerpräsident Hendrik Wüst (46, CDU) sich öffentlich äußern.

Mit Optimismus in den Corona-Herbst: NRW-Regierung sieht Schulen sehr gut aufgestellt
Köln Corona Mit Optimismus in den Corona-Herbst: NRW-Regierung sieht Schulen sehr gut aufgestellt

NRW gehört zu den Ländern, die in den vergangenen Wochen immer wieder auf eine zügige Rechtsgrundlage für weitergehende Schutzvorgaben gegen eine neue Corona-Welle im Herbst gedrungen haben.

Gesundheitsminister Karl Lauterbach (59, SPD) sprach zum Beispiel auch von erneuten Schulschließungen.

Titelfoto: Marius Becker/dpa

Mehr zum Thema Köln Corona: