Coronavirus: Frau (49) mit Down-Syndrom stirbt in Köln

Köln -  In Köln ist eine Frau (49) mit Vorerkrankungen und Down-Syndrom an Herzversagen gestorben. Sie wurde zuvor positiv auf das Coronavirus getestet.

In Köln ist eine zweite Person im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Ein Notarzt musste den Tod feststellen. (Symbolbild)
In Köln ist eine zweite Person im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Ein Notarzt musste den Tod feststellen. (Symbolbild)  © Henning Kaiser/dpa

Die Frau sei am Freitagabend gestorben, teilte der Sprecher der Stadt Köln mit. Sie ist das zweite Opfer in Köln im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Die Frau war nach Angaben des Stadtsprechers Bewohnerin einer Wohngruppe von Menschen mit Behinderung. 

Nach einem ersten positiven Corona-Test sei der Zustand der Frau zunächst stabil gewesen.

Das Gesundheitsamt  habe sich täglich informiert und mit dem Träger der Wohneinrichtung ausgetauscht.

Am Freitag habe sich der Zustand der Frau erheblich schnell verschlechtert.

Ein Notarzt stellte letztlich den Tod der Frau fest.

Die Frau wohnte nach Angaben des Stadt-Sprechers in einer Einrichtung, die bereits vorsorglich unter Quarantäne gestellt worden war, da ein anderer Bewohner positiv auf Covid-19 getestet wurde.


Die Frau ist das zweite Todesopfer in Köln. (Symbolbild)
Die Frau ist das zweite Todesopfer in Köln. (Symbolbild)  © Henning Kaiser/dpa
Der Stadtsprecher wies erneut daraufhin, chronisch Kranke und ältere Menschen besonders zu schützen.

Alle aktuellen Infos im +++ Coronavirus-Liveticker +++

Alle aktuellen Infos aus NRW im +++ Coronavirus-Ticker für NRW +++

Titelfoto: Henning Kaiser/dpa

Mehr zum Thema Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0