16-Jähriger versucht illegale Einreise auf Autotransporter, doch eins hat er nicht bedacht

Kerpen – Die Polizei in Kerpen hat am Dienstag einen 16 Jahre alten Geflüchteten aus einer heiklen Lage befreit.

Ein 16-jähriger Geflüchteter hat sich in einem Auto auf einem Sattelzug versteckt, doch das ist mächtig in die Hose gegangen. (Symbolbild)
Ein 16-jähriger Geflüchteter hat sich in einem Auto auf einem Sattelzug versteckt, doch das ist mächtig in die Hose gegangen. (Symbolbild)  © Raphael Knipping/dpa

Der Jugendliche war nach eigener Aussage in einem Nachbarland in den Kofferraum eines Wagens geklettert, der auf einem Autotransporter stand.

In Deutschland rief der 16-Jährige dann gegen 17 Uhr den Notruf, weil er sich nicht selbst befreien konnte, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Die Polizei hatte nach Eingang des Notrufs den Standort des Fahrzeugs auf der Wankelstraße ermittelt.

Mit Hilfe von verschiedenen Übersetzungsdiensten und einem arabisch sprechenden Arzt fanden die Beamten heraus, dass sich der Anrufer in einem geschlossenen Raum befand. Der Jugendliche habe durch Klopfen auf sich aufmerksam gemacht.

Entdeckt wurde das Auto schließlich in der Nähe der Autobahn 4 in einem Gewerbegebiet.

Der Fahrer (41) sowie der Geflüchtete wurden festgenommen. Die Ermittlungen zu den Hintergründen laufen laut Mitteilung noch.

Titelfoto: Raphael Knipping/dpa

Mehr zum Thema Köln Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0