Aggressiver Autofahrer fährt Bauarbeiter über den Haufen und verschwindet

Düren - Ein aggressiver Autofahrer hat einen Arbeiter in einem gesperrten Baustellenbereich in Düren angefahren und leicht verletzt.

Einer der Arbeiter konnte nicht rechtzeitig zur Seite springen, wurde leicht vom Auto erfasst und fiel auf die Straße. (Symbolfoto)
Einer der Arbeiter konnte nicht rechtzeitig zur Seite springen, wurde leicht vom Auto erfasst und fiel auf die Straße. (Symbolfoto)  © Bernd Wüstneck/dpa

Das Auto, das zunächst von einer Frau gesteuert wurde, sei am Mittwoch in eine für den Verkehr gesperrte Baustelle gefahren, die sich aktuell auf der L257, direkt hinter dem Kreisverkehr L257/L264/BAB4 befindet, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Dort hätten Arbeiter gerade einen Teil der Straßendecke neu geteert.

Einer der Beschäftigten stoppte den Wagen und wies die beiden Insassen - die Fahrerin und einen Mann - auf das Durchfahrtsverbot hin. Weitere Mitarbeiter kamen den Angaben zufolge hinzu und stellten sich dem Wagen in den Weg, um eine Weiterfahrt zu verhindern, hieß es.

Daraufhin habe der männliche Beifahrer aggressiv und uneinsichtig reagiert, sich statt der Frau ans Steuer gesetzt und sei losgefahren. Einer der Arbeiter konnte nicht rechtzeitig zur Seite springen, wurde leicht vom Auto erfasst und fiel auf die Straße.

Dann flüchtete der Fahrer. Eine Polizeistreife konnte das Fahrzeug kurz darauf anhalten.

Darin befand sich aber nur eine 40 Jahre alte Frau. Sie gab zu, als Beifahrerin bei dem Vorfall dabei gewesen zu sein. Zum Fahrer machte sie aber keine Angaben.

Die Beamten beschlagnahmten das Auto und leiteten Ermittlungen zur Identitätsfeststellung des Fahrers ein. Dieser muss mit einer Anzeige wegen des Unfalls, Fahrerflucht und gefährlicher Körperverletzung rechnen.

Titelfoto: Bernd Wüstneck/dpa

Mehr zum Thema Köln Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0