Auseinandersetzung am Rheinboulevard: 29-Jähriger mit Flaschenhals verletzt!

Köln - In der Nacht zum heutigen Dienstag hat es am Kölner Rheinboulevard eine handgreifliche Auseinandersetzung zwischen vier Männern gegeben, nach der ein Mann mit Schnittverletzungen ins Krankenhaus musste.

Die Kölner Polizei ist nun auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen. (Symbolbild)
Die Kölner Polizei ist nun auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen. (Symbolbild)  © Christophe Gateau/dpa

Die vier Männer begegneten sich gegen 2.45 Uhr am Rheinufer und verwickelten sich rasend schnell in eine Handgreiflichkeit.

Dabei soll einer der beiden Angreifer, die den 29-Jährigen und seinen Begleiter (22) anpöbelten, eine Bierflasche an einer Mauer zerschlagen und dem 29-Jährigen Verletzungen am Hals zugefügt haben.

Anschließend flüchteten die beiden Krawallstifter.

Wetter in NRW: Erster Regen wieder möglich!
Köln Wetter Wetter in NRW: Erster Regen wieder möglich!

Die beiden Tatverdächtigen sollen zwischen 180 cm und 190 cm groß sein. Einer der beiden soll bei der Tat eine helle Hose, ein Hemd mit Rollkragen und eine schwarze Weste getragen haben.

Sein Begleiter trug demnach einen langen Kinnbart und soll neben einem weißen Longsleeve in einer blauen Jeans unterwegs gewesen sein.


Die Polizei bittet um Hinweise zu den Tatverdächtigen. Wer von Euch etwas Verdächtiges gesehen hat oder Angaben zum Aufenthaltsort des Duos geben kann, soll sich bitter unter der Rufnummer 02212290 bei der Polizei melden.

Titelfoto: Christophe Gateau/dpa

Mehr zum Thema Köln Crime: