Diebstahl-Versuch am Kölner Standesamt, Frau zu Boden gerissen!

Köln - Fieser Diebstahl-Versuch hinter dem Haus Neuerburg, dem Standesamt der Stadt Köln. Wie die Polizei am Freitag meldet, hat ein junger Mann dort am Donnerstag eine Frau (28) zu Boden gerissen und versucht, sie zu bestehlen.

Das Haus Neuerburg beherbergt unter anderem das Kölner Standesamt.
Das Haus Neuerburg beherbergt unter anderem das Kölner Standesamt.  © Henning Kaiser/dpa

Der Täter attackierte das weibliche Opfer gegen 11 Uhr am Ticketautomaten des Apcoa-Parkhauses hinter dem Haus Neuerburg.

Laut dem Opfer habe der junge Täter sie umgeschubst und dann versucht, ihren Geldbeutel zu stehlen, während sie am Boden lag.

Als ein Passant die Frau und den Täter sah, ergriff der Kriminelle ohne Beute die Flucht.

Sichere Durchführung nicht möglich: Köln Marathon erneut abgesagt
Köln Lokal Sichere Durchführung nicht möglich: Köln Marathon erneut abgesagt

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 17 Jahre alt
  • etwa 1,65 Meter groß
  • schlank
  • glatte schwarze, rund 4 Zentimeter lange Haare
  • Er trug einen schwarzen Jogginganzug mit goldener Aufschrift auf dem Oberteil und er hatte eine Gürtelschnalle auf der Schulter, die von einer umgehängten Gürteltasche stammen könnten.

Zeugen gesucht

Wie die Polizei Köln mitteilt, soll die Tat von einem Passanten und mehreren Frauen aus offenen Fenstern heraus beobachtet worden sein.

Die Polizei bittet diese Tatzeugen, die sich nach der Flucht des Täters mit der Frau unterhalten haben, sich bei der Polizei zu melden.

Hinweise nimmt die Polizei telefonisch unter 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Titelfoto: Henning Kaiser/dpa

Mehr zum Thema Köln Crime: