Zwei junge Männer nach heftigem Streit in Köln lebensgefährlich verletzt: Drogengeschäfte?

Köln - Bei einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Menschen sind am Donnerstagabend in Köln zwei junge Männer lebensgefährlich verletzt worden.

Am Donnerstagabend sind zwei junge Männer (19, 22) bei einer Auseinandersetzung in Köln lebensgefährlich verletzt worden. (Symbolbild)
Am Donnerstagabend sind zwei junge Männer (19, 22) bei einer Auseinandersetzung in Köln lebensgefährlich verletzt worden. (Symbolbild)  © 123RF/Ruediger Rebmann

Die beiden Männer im Alter von 19 und 22 Jahren würden im Krankenhaus behandelt, sagte eine Sprecherin der Polizei am Freitagmorgen.

Wie sie verletzt wurden und wie viele Menschen an der Auseinandersetzung beteiligt waren, war zunächst nicht bekannt.

Eine Mordkommission ermittelt. Zuvor hatte der Kölner Stadt-Anzeiger berichtet.

Update, 11.23 Uhr: Drogengeschäfte möglicher Auslöser für Streitigkeiten

Wie am Vormittag durch die Polizei bekannt wurde, prüfe eine Mordkommission, ob ein Drogengeschäft Auslöser der Streitigkeiten im Stadtteil Roggendorf-Thenhoven gewesen sein könnte.

Die Suche nach den Tatverdächtigen, die "mit noch nicht eindeutig bestimmten Gegenständen bewaffnet" gewesen sein sollen, lief zunächst noch.

Die Ermittler baten Zeugen, sich zu melden.

Titelfoto: 123RF/Ruediger Rebmann

Mehr zum Thema Köln Crime: