Keine Maske im Gesicht: Mann am Kölner Hauptbahnhof festgenommen

Köln - Festnahme am Kölner Hauptbahnhof: Bundespolizisten kontrollierten am Montag gegen 3.30 Uhr einen Mann (19) zunächst nur wegen einer fehlenden Mund-Nase-Maske, doch dann folgte die Festnahme.

Die Bundespolizei nahm den jungen Mann am Kölner Hauptbahnhof fest. (Symbolbild)
Die Bundespolizei nahm den jungen Mann am Kölner Hauptbahnhof fest. (Symbolbild)  © Bundespolizei

Weil der Mann keinen Ausweis dabei hatte, prüften die Beamten die Fingerabdrücke des jungen Mannes.

Seine Daten waren im Polizei-System hinterlegt.

Der Mann war von der Ausländerbehörde Köln und durch die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt zur Festnahme ausgeschrieben, da er abgeschoben werden sollte. Auch in den Niederlanden wurde der Mann bereits gesucht.

Köln: Polizei-Einsatz in Köln! Spezialeinheit überwältigt Mann (45) mit Waffe
Köln Crime Polizei-Einsatz in Köln! Spezialeinheit überwältigt Mann (45) mit Waffe

Die Bundespolizisten nahmen ihn deshalb direkt fest, da dem 19-Jährigen die Einreise und der Aufenthalt verboten war.

Jetzt soll der Mann abgeschoben werden, wie ein Sprecher der Bundespolizei mitteilte.

Er erhielt zusätzlich eine Anzeige wegen des Verdachts des unerlaubten Aufenthalts in Deutschland.

Titelfoto: Bundespolizei

Mehr zum Thema Köln Crime: