Frau springt aus dem Fenster: Ehemann stellt sich der Polizei

Köln -  In Köln-Widdersdorf ist eine Frau (30) offenbar aus Angst vor ihrem Ehemann (36) aus einem Fenster gesprungen und schwer verletzt worden.

Die verletzte Frau (30) kam in ein Kölner Krankenhaus. (Symbolbild)
Die verletzte Frau (30) kam in ein Kölner Krankenhaus. (Symbolbild)  © udo72/123rf

Spezialisten einer Mordkommission haben die Ermittlungen aufgenommen. 

So soll der Mann seiner Ehefrau am Mittwochmorgen in der Esch-sur-Alzette-Straße im Treppenhaus aufgelauert haben.

Brutal griff der Mann seine Frau an und verletzte sie mit einem Gegenstand im Gesicht. Dabei erlitt die 30-Jährige tiefe Schnittverletzungen.

Der Frau gelang in der Notsituation die Flucht und sie sprang laut Polizei aus einem Fenster im ersten Stock.

Mit schweren Verletzungen kam sie in ein Kölner Krankenhaus. 

Die Fahndung nach dem Täter läuft, teilte die Kölner Polizei am Mittwochmittag mit.

Zu dem Ehemann liegen bereits Infos vor, wie die Polizei mitteilte. So darf er nach einem Beschluss des Amtsgerichts Köln sich weder der Ehefrau noch ihrer Wohnung nähern. Gegen diesen Beschluss hat er mit seiner schweren Straftat verstoßen.

Zum Zeitpunkt des Angriffs trug der Flüchtige eine blaue Jeans, ein rosafarbenes T-Shirt und eine Tarnjacke.

Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen oder dem Aufenthaltsort des Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich  unter 0221 229-0 bei der Kölner Polizei zu melden.

Update, 13.30 Uhr: Flüchtiger Ehemann stellt sich der Polizei

Der 36-jährige Beschuldigte hat sich am Mittwochabend (26. August) der Polizei gestellt, wie die Beamten mitteilten. Er sei in Begleitung eines Rechtsanwalts auf der Wache in Kalk erschienen und wurde dort vorläufig festgenommen. 

Der Mann, der sich dem Vorwurf der gefährlichen Körperverletzung stellen muss, wird wohl im Laufe des Tages einem Haftrichter vorgeführt.

Bislang machte er zur Tat selbst keine Angaben, teilte die Polizei mit. 

Update, 15.45 Uhr: Haftbefehl gegen tatverdächtigen Ehemann

Nachdem eine Frau in Köln nur durch einen Sprung aus dem Fenster bei einem brutalen Angriff im Hausflur flüchten konnte, will die Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen den Ehemann wegen gefährlicher Körperverletzung erwirken. 

Titelfoto: udo72/123rf

Mehr zum Thema Köln Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0