Kölner Hauptbahnhof: Polizei ertappt Diebe in flagranti

Köln – Die Bundespolizei hat im Kölner Hauptbahnhof einen "besonders schweren Fall des Diebstahls" verhindert. Zwei junge Männer wurden dabei erwischt, wie sie das Gepäck einer Reisenden (24) klauen wollten.

Polizisten beobachten Diebstahl im ICE. (Symbolbild)
Polizisten beobachten Diebstahl im ICE. (Symbolbild)  © Bundespolizeiinspektion Köln

In zivil gekleidete Beamte hätten die mutmaßlichen Taschendiebe am Samstagnachmittag bis zum Ausgang des Bahnhofs verfolgt und dort festgenommen, so die Polizei.

Die Fahnder seien zuvor Zeuge davon geworden, wie einer der beiden Männer den Rucksack der 24-Jährigen an sich nahm und mit seinem Komplizen flüchten wollte.

Die junge Frau habe ihr Gepäck laut den Beamten in einem ICE abgelegt und nur für einen kleinen Moment aus den Augen gelassen. Diese Gelegenheit hätte der mutmaßliche Dieb, der die Passagierin vorher schon beobachtet hätte, ausgenutzt.

Bei der Festnahme stellten die Bundespolizisten fest, dass die 25 und 27 Jahre alten Männer früher schon wegen ähnlicher Vergehen aufgefallen waren. Außerdem hätten die beiden Marokkaner keinen gültigen Aufenthaltstitel für Deutschland vorweisen können.

Gegen die Gepäckdiebe wurden Ermittlungen eingeleitet und sie mussten sich bereits vor dem Haftrichter verantworten.

Titelfoto: Bundespolizeiinspektion Köln

Mehr zum Thema Köln Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0