Streit vor Kölner Hauptbahnhof: Angreifer will mit Schere zustechen

Köln - Ein Streit unter zwei Männern aus dem Obdachlosenmilieu konnte am Montag von Bundespolizisten beendet werden. Die Männer hatten sich Kölner Hauptbahnhof attackiert, ein Mann griff mit einer Schere an.

Der Kölner Dom und der Hauptbahnhof: Am Eingang zum Kölner Hauptbahnhof gab es den Streit.
Der Kölner Dom und der Hauptbahnhof: Am Eingang zum Kölner Hauptbahnhof gab es den Streit.  © Oliver Berg/dpa

Zunächst soll ein Mann (21) einen anderen Mann (35) offenbar grundlos zu Boden gerissen und dann auf ihn eingeschlagen haben, berichtete die Bundespolizei am Dienstag.

Zeugen hätten bei dem Angriff am Montag gegen 10 Uhr am Eingang des Kölner Hauptbahnhofs eingegriffen und die Kontrahenten getrennt.

Doch das Opfer ging im Anschluss zum Angriff über! Mit einer Schere in der Hand griff der Mann den Schläger an.

Köln: Streit an Bushaltestelle eskaliert: 57-Jähriger wird brutal verprügelt und stirbt im Krankenhaus!
Köln Crime Streit an Bushaltestelle eskaliert: 57-Jähriger wird brutal verprügelt und stirbt im Krankenhaus!

Der attackierte Mann konnte zum Glück ausweichen und wurde nicht verletzt.

Die Bundespolizei nahm beide Männer vorläufig fest.

Der Angreifer mit der Schere. Die Attacke am Kölner Hauptbahnhof wurde durch Kameras gefilmt.
Der Angreifer mit der Schere. Die Attacke am Kölner Hauptbahnhof wurde durch Kameras gefilmt.  © Bundespolizeiinspektion Köln

Kameraüberwachung lieferte Beweise

Bei der Vernehmung verweigerten beide Männer die Aussagen. Der Videobeweis der Überwachungskameras zeigte den Angriff und bestätigte die Straftaten.

Der Mann, der mit einer Schere angriff, soll an diesem Dienstag einem Haftrichter vorgeführt werden.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung sowie Körperverletzung ein.

Titelfoto: Oliver Berg/dpa / Bundespolizeiinspektion Köln

Mehr zum Thema Köln Crime: