Kölner Senior soll auf Hund der Nachbarin geschossen haben

Köln – Die Kölner Polizei ermittelt nach einer mutmaßlichen Schussattacke auf einen Hund in Köln-Finkenberg.

In Köln-Finkenberg soll ein Mann (71) auf den Hund seiner Nachbarin geschossen haben (Symbolbild).
In Köln-Finkenberg soll ein Mann (71) auf den Hund seiner Nachbarin geschossen haben (Symbolbild).  © 123rf/ Natallia Khlapushyna

Der Vorfall ereignete sich am Donnerstagabend gegen 20 Uhr. Eine 23-Jährige war um diese Zeit mit ihrem Hund auf dem Grüngelände hinter einem Hochhaus an der Konrad-Adenauer-Straße unterwegs.

Nach Angaben der jungen Frau sah sie im zweiten Stock einen Nachbarn auf dem Balkon. Der 71-Jährige soll dann mit einem Luftgewehr in ihre Richtung gezielt und mehrere Schüsse abgegeben haben.

Die Halterin und ihr Hund blieben unverletzt. Anschließend fand die Polizei eine Waffe und zugehörige Munition in der Wohnung des Senioren und stellte beides sicher.

Der 71-Jährige soll in der Vergangenheit damit gedroht haben, auf den Hund zu schießen. Dies bestätigte auch eine weitere Nachbarin (53) der Polizei.

Die Polizei hat nun ihre Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren gegen den Mann eingeleitet.

Titelfoto: 123rf/ Natallia Khlapushyna

Mehr zum Thema Köln Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0