Gefährliche Straftat: Straßenbahn brettert in abgestellten Einkaufswagen

Köln – Fataler Fehler: In Brühl bei Köln ist am vergangenen Dienstagabend eine Straßenbahn mit einem auf den Gleisen abgestellten Einkaufswagen kollidiert.

Der Einkaufswagen stand auf den Schienen und wurde von der Straßenbahn überrollt.
Der Einkaufswagen stand auf den Schienen und wurde von der Straßenbahn überrollt.  © Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis

Die Bahn der Linie 18 raste gegen 18.35 Uhr in den Einkaufswagen, der offenbar im Bereich des Bahnüberganges "Liblarer Straße" auf den Schienen abgestellt worden war, wie die Polizei mitteilte.

Die eintreffenden Einsatzkräfte begannen umgehend mit den Ermittlungen und erfuhr von einem Zeugen, dass zuvor zwei Jugendliche mit einem Einkaufswagen gesehen wurden, die ihn auf den Schienen abgestellt haben sollen.

Da das Gefährt sich unter der Bahn verkeilt hatte, konnte diese nicht mehr weiterfahren. Die Sperrung der Strecke und die Bergungsarbeiten nahmen eine Stunde in Anspruch.

Endlich Ruhe? Viel befahrene Straße in Köln soll sich drastisch verändern
Köln Politik Endlich Ruhe? Viel befahrene Straße in Köln soll sich drastisch verändern

Einer der Zeugen war am Abend nicht mehr erreichbar und wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Der Einkaufswagen verkeilte sich unter der Bahn und musste aufwendig geborgen werden.
Der Einkaufswagen verkeilte sich unter der Bahn und musste aufwendig geborgen werden.  © Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis

Weitere Zeugen können unter der 02233/520 oder per E-Mail an poststelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de Hinweise abgeben.

Titelfoto: Montage: Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis

Mehr zum Thema Köln Crime: