Brutale Attacke mitten in Kölner City: Mann sticht auf Passant ein und flieht

Köln - Ein etwa 40-Jähriger hat nach Angaben der Polizei am Sonntagvormittag in der Kölner Innenstadt auf einen 60-jährigen Baden-Württemberger eingestochen. Nach der Tat floh der Mann.  

Nach Angaben der Polizei Köln hat ein Mann am Sonntag auf einen 60-jährigen Passanten in der Kölner Innenstadt eingestochen.
Nach Angaben der Polizei Köln hat ein Mann am Sonntag auf einen 60-jährigen Passanten in der Kölner Innenstadt eingestochen.  © privat

Gegen 10 Uhr am Vormittag wurde der 60-jährige Passant an der Haltestelle Neumarkt (Gleis 4) von dem mutmaßlichen Täter zunächst angesprochen. 

Nach Aussage der Beamten antwortete der Baden-Württemberger dem Angreifer ausweichend, worauf dieser dem Opfer auf den Rücken schlug. 

Bei dem Schlag hatte der Verdächtige wohl einen spitzen Gegenstand in der Hand und verletzte den Passanten damit so schwer, dass die Stichwunde im Krankenhaus behandelt werden musste. 

Köln: Unwetterfront über NRW: Hunderte Einsätze für die Kölner Feuerwehr
Köln Feuerwehreinsatz Unwetterfront über NRW: Hunderte Einsätze für die Kölner Feuerwehr

Laut Angaben der Polizei Köln soll der Beschuldigte sehr schlank gewesen sein. Außerdem soll er bei der Tat ein auffälliges, orangefarbenes Sweatshirt und darüber eine Jeansjacke getragen haben. 

Die Ehefrau (58) des Opfers gab gegenüber den Beamten an, dass der mutmaßliche Täter kleiner als 1,80 Meter sei und ein ungepflegtes Erscheinungsbild habe. 

Die Kölner Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

Titelfoto: privat

Mehr zum Thema Köln Crime: