Einbrecherbande aufgeflogen: Polizei nimmt mutmaßliche Diebe fest

Neuss/Köln – Die Polizei hat eine mutmaßliche Einbrecherbande ausgehoben, die in mehreren Städten des Rheinlands ihr Unwesen getrieben haben soll.

Eine mutmaßliche Einbrecherbande hat im Rheinland Geldkassetten geklaut. (Fotomontage)
Eine mutmaßliche Einbrecherbande hat im Rheinland Geldkassetten geklaut. (Fotomontage)  © 123rf/Eduardo Gonzalez Diaz / Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Sechs Wohnungen in Neuss, Dormagen und Mettmann seien durchsucht und drei Verdächtige mit Haftbefehlen festgenommen worden, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Die fünf Männer im Alter zwischen 19 und 25 Jahren stehen im Verdacht, in Geschäfte in Neuss, Grevenbroich und Dormagen eingestiegen zu sein.

Dabei hebelten sie laut Polizei die Türen von Bäckereien sowie einer Metzgerei und einem Supermarkt auf und konnten insgesamt mehrere tausend Euro erbeuten.

Außerdem sollen sie versucht haben, einen Geldautomaten zu sprengen.

Die Ermittler seien ihnen durch Spuren und Telefondaten auf die Schliche gekommen. Die Polizei stellte zwei Autos sicher, die von den Verdächtigen genutzt wurden.

Einer der Wagen sei im Juni in Köln gestohlen worden.

Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln weiter gegen die Männer, die zum Teil bereits polizeilich in Erscheinung getreten waren.

Titelfoto: 123rf/Eduardo Gonzalez Diaz / Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Mehr zum Thema Köln Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0