Säugling tot in Babyklappe entdeckt: Baby lebte bei Geburt offenbar noch

Köln - Ein totes Baby wurde am Montag in Köln in einer Babyklappe entdeckt. Die Leiche des männlichen Säuglings wurde gegen 10.45 Uhr am Frauenhaus auf der Escher Straße im Stadtteil Köln-Bilderstöckchen gefunden.

Das Moses Baby Fenster befindet sich hinter einem Sichtschutz an einem Gebäude in Köln-Bilderstöckchen. Hier wurde am Montagvormittag in ein totes Baby entdeckt.
Das Moses Baby Fenster befindet sich hinter einem Sichtschutz an einem Gebäude in Köln-Bilderstöckchen. Hier wurde am Montagvormittag in ein totes Baby entdeckt.  © Henning Kaiser/dpa

Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Babys feststellen.

Die Ermittler des Kriminalkommissariats 11 haben am späten Vormittag die Ermittlungen aufgenommen.

Nach Angaben eines Polizeisprechers soll noch am heutigen Montag eine Obduktion durchgeführt werden.

Köln: Mercedes-Fahrer rast durch Köln-Kalk: Flucht vor Polizei endet mit Unfall
Köln Crime Mercedes-Fahrer rast durch Köln-Kalk: Flucht vor Polizei endet mit Unfall

So soll die Todesursache und insbesondere die Frage, ob das Kind zum Zeitpunkt der Geburt gelebt hat, schnell geklärt werden.

Die Polizei sucht dringend Zeugen und bittet um Hinweise.

Die Beamten fragen: "Wer kennt eine Frau, die schwanger war, jetzt aber kein Kind hat?"

Update, 17.40 Uhr: Noch kein Ergebnis vorliegend

Die Ergebnisse der Obduktion lagen am Nachmittag noch nicht vor, wie eine Polizeisprecherin informierte.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 11 unter der Telefonnummer 0221/2290 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Update, 18.56 Uhr: Obduktion abgeschlossen

Die Polizei teilte am Montagabend mit, dass die Obduktion des toten Säuglings abgeschlossen sei.

Es müssten noch ein paar Untersuchungen durchgeführt werden, doch die Rechtsmedizin gehe davon aus, dass der Junge zum Zeitpunkt der Geburt gelebt habe.

Die Staatsanwaltschaft hat ein Ermittlungsverfahren wegen eines Tötungsdelikts durch Unterlassen eingeleitet. Somit hat nun auch die Mordkommission die Ermittlungen aufgenommen.

Außerdem berichtigte die Polizei die Aussage, dass das Kind in der Babyklappe gefunden worden sei. Neuen Erkenntnissen zufolge lag es davor im Freien.

Titelfoto: Henning Kaiser/dpa

Mehr zum Thema Köln Crime: