Mordkommission ermittelt: Schwer verletzter Mann stirbt auf Aachener Straße in Köln

Köln - Ein Mann ist auf der Aachener Straße in Köln in der Nacht zu Samstag mit schweren Verletzungen gefunden worden. Er starb wenig später nach erfolglosen Wiederbelebungsversuchen. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus.

Der Fundort an der Aachener Straße Ecke Schmalbeinstraße liegt nah am Aachener Weiher.
Der Fundort an der Aachener Straße Ecke Schmalbeinstraße liegt nah am Aachener Weiher.  © Thomas Kraus

"Der Mann wurde gegen 3.45 Uhr auf der Aachener Straße Ecke Schmalbeinstraße gefunden", teilte ein Sprecher der Polizei gegenüber TAG24 am Samstagmorgen mit. 

Der Fundort liegt somit nur einen Steinwurf entfernt vom Aachener Weiher im Grüngürtel.

Sanitäter versuchten den Mann vor Ort vergebens zu reanimieren.

Das Opfer hatte laut Polizeisprecher schwere Verletzungen, die offenbar zum Tod führten. Genauere Erkenntnisse hierzu werden noch ermittelt.

Vor Ort sperrte die Polizei den Fundort in der Nacht ab, stellte einen Sichtschutz auf.

Die Polizei ermittelt wegen eines mutmaßlichen Gewaltdelikts.

Update, 10.56 Uhr: Staatsanwaltschaft ermittelt, Zeugen gesucht

Bei dem Opfer handelt es sich um einen 26 Jahre alten Mann, wie die Staatsanwaltschaft Köln und die Polizei Köln mitteilten. Eine Mordkommission wurde eingerichtet, die Staatsanwaltschaft hat die Obduktion des Leichnams beantragt.

Laut Polizei hatte ein Autofahrer den Mann auf dem Gehweg an der Aachener Straße gegenüber des Aachener Weihers gefunden und gegen 3.45 Uhr die Polizei verständigt. 

Die Ermittler suchen jetzt Zeugen, die zwischen 3 und 4 Uhr möglicherweise eine Auseinandersetzung oder verdächtige Personen in der Nähe des Tatorts gesehen haben.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 11 unter 0221 229-0 entgegen.

Die Polizei ermittelt die Hintergründe (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt die Hintergründe (Symbolbild)  © Susanne Fritzsche/123RF

Titelfoto: Thomas Kraus

Mehr zum Thema Köln Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0