Schwere Beschädigungen am S-Bahn-Haltepunkt Frankfurter Straße in Köln!

Köln. Schwere Beschädigungen haben Chaoten am S-Bahn-Haltepunkt Frankfurter Straße in Köln angerichtet. Die Bundespolizei sucht jetzt Zeugen.

Die Täter zerstörten Displays, Glaskästen und Werbetafeln.
Die Täter zerstörten Displays, Glaskästen und Werbetafeln.  © Bundespolizei

Wie eine Sprecherin der Bundespolizei am Montag mitteilten, hatten Vandalen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag am S-Bahn Haltepunkt Frankfurter Straße mehrere Fahrplankästen, Werbetafeln, Fahrausweisautomaten sowie Zuganzeigetafeln beschädigt.

Ein Lokführer (54) hatte das Chaos am Bahngleis beim Vorbeifahren kurz nach Mitternacht bemerkt und die Beamten verständigt.

Der Lokführer habe angegeben, dass der Bahnsteig bei einer früheren Fahrt gegen 19 Uhr nicht demoliert gewesen sei.

Köln: Teure Berater: Missbrauchs-Aufarbeitung des Erzbistum Köln kostet 2,8 Millionen Euro!
Köln Teure Berater: Missbrauchs-Aufarbeitung des Erzbistum Köln kostet 2,8 Millionen Euro!

Die Bundespolizei ermittelt und sucht nun nach Zeugen.

Beamte suchen Zeugen für Randale am S-Bahn-Haltepunkt Frankfurter Straße

Die Beamten fragen:

  • Habt Ihr im Zeitraum von 19 Uhr bis 1 Uhr am Haltepunkt Frankfurter Straße in Köln etwas Ungewöhnliches gesehen oder gehört?
  • Könnt Ihr Angaben zu möglichen Täter machen?
  • Habt Ihr Personen in der Umgebung des Haltepunktes gesehen?

Zeugen mit Hinweisen werden gebeten, sich an die kostenfreie Bundespolizei-Servicenummer 0800/6 888 000) oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Titelfoto: Bundespolizei

Mehr zum Thema Köln Crime: