Streit um Parkplatz in Köln eskaliert: Mann soll Kontrahent ins Gesicht geschossen haben!

Köln - Am Dienstagabend ist in Köln ein Streit um einen Parkplatz zwischen zwei Autofahrern (22, 48) dermaßen eskaliert, dass einer der Kontrahenten eine Waffe zog und damit seinem Gegenüber ins Gesicht schoss.

In Köln ist am Dienstagabend ein Streit um einen Parkplatz zwischen zwei Männern eskaliert. Ein 22-Jähriger soll auf seinen Kontrahenten (48) geschossen haben. (Symbolbild)
In Köln ist am Dienstagabend ein Streit um einen Parkplatz zwischen zwei Männern eskaliert. Ein 22-Jähriger soll auf seinen Kontrahenten (48) geschossen haben. (Symbolbild)  © 123RF/Heiko Kueverling

Wie ein Sprecher der Polizei angab, waren die beiden Männer am Dienstag gegen 18 Uhr auf der Frankfurter Straße in Köln-Mülheim in einen Streit geraten. Demnach soll es bei der Auseinandersetzung um einen Parkplatz gegangen sein.

Wie Zeugen berichteten, hatte der 22-Jährige nach einem Wortgefecht plötzlich eine Gaspistole aus seinem Wagen geholt und schlug den 48-Jährigen zunächst mit der Waffe. "Anschließend soll er dem 48-Jährigen aus kurzer Distanz ins Gesicht geschossen haben", so der Sprecher.

Der Mann wurde von Rettungskräften mit leichten Verletzungen in eine Augenklinik gebracht.

Der 22-jährige Schütze wurde von der Polizei festgenommen und sein Führerschein sichergestellt.

Die Beamten beschlagnahmten außerdem seinen VW Golf.

Titelfoto: 123RF/Heiko Kueverling

Mehr zum Thema Köln Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0