14-jähriges Mädchen tot in Abbruchhaus aufgefunden: Freund von der Polizei verhaftet!

Duisburg - Ein 14-jähriges Mädchen wurde am Samstag tot im Keller eines Abbruchhauses in Duisburg-Hochfeld aufgefunden.

Feuerwehrkräfte bargen die 14-Jährige aus dem Keller eines Abbruchhauses auf der Heerstraße.
Feuerwehrkräfte bargen die 14-Jährige aus dem Keller eines Abbruchhauses auf der Heerstraße.  © Christoph Reichwein/dpa

Wie die Polizei Duisburg mitteilte, hatte der 33-jährige Bruder des Mädchens seine Schwester am Vorabend als vermisst gemeldet.

Daraufhin folgte eine Suche nach der 14-jährigen, bei der sowohl die Polizei als auch die Familienangehörigen beteiligt waren.

Nach ersten Erkenntnissen war sie seit Freitag mit einem gleichaltrigen Freund unterwegs gewesen, der noch am selben Abend aufgegriffen und zu seiner Familie zurückgebracht werden konnte.

Nachdem sowohl er als auch der Bruder der Vermissten Hinweise auf einen möglichen Aufenthaltsort des Mädchens geben konnten, ging die Suche noch intensiver weiter. Dabei kamen ein Polizeihubschrauber und ein Mantrailer-Spürhund zum Einsatz.

Kurz darauf fanden die Einsatzkräfte im Keller eines Abbruchhauses auf der Heerstraße die Leiche der 14-Jährigen. 

Nun wurde eine Obduktion angeordnet und mehrere Vernehmungen werden derzeit durchgeführt.

Was geschehen ist und wie das Mädchen zu Tode kam, ist unklar. Weder ein Unfall, noch eine Straftat können derzeit ausgeschlossen werden. 

Für die 14-Jährige kam jede Hilfe zu spät.
Für die 14-Jährige kam jede Hilfe zu spät.  © Christoph Reichwein/dpa

Update, 11. Oktober, 16.40 Uhr: Gleichaltriger Freund nach Leichenfund unter Tatverdacht

Die Polizei führt einen Tatverdächtigen (2.v.l.) bei einer Begehung am Fundort der Leiche.
Die Polizei führt einen Tatverdächtigen (2.v.l.) bei einer Begehung am Fundort der Leiche.  © David Young/dpa

Nach der entsprechenden Obduktion der Leiche des jungen Mädchens am Sonntag, steht nun der gleichaltrige Freund des Opfers unter Tatverdacht. 

Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntagnachmittag mit. 

Der 14-Jährige hatte sich bei seiner Befragung immer wieder in Widersprüche verwickelt und wurde daraufhin festgenommen.

Am Montagmorgen will die Staatsanwaltschaft gegen den Jugendlichen nun voraussichtlich einen Haftbefehl wegen Totschlags beantragen.

Zudem ergab die Obduktion eine "stumpfe Gewalteinwirkung auf den Kopf" als Todesursache.

Titelfoto: David Young/dpa

Mehr zum Thema Köln Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0