Versuchte Vergewaltigung in Köln-Vingst: Mann festgenommen

Köln - Die Polizei hat einen Verdächtigen (21) nach einer versuchten Vergewaltigung in Köln-Vingst festnehmen können.

Die Kölner Polizei schnappte den Mann in Tatort-Nähe. (Symbolbild)
Die Kölner Polizei schnappte den Mann in Tatort-Nähe. (Symbolbild)  © picture alliance / dpa

Der Mann soll versucht haben, sich an einer Frau (54) auf dem Vingster Ring zu vergehen.

Dort war die Frau am Donnerstag gegen 12.45 zu Fuß auf dem Gehweg unterwegs, wo der Mann die Geschädigte überfallen haben soll.

"Nach eigenen Angaben flüchtete die 54-Jährige über die Leitplanke auf die Fahrbahn der Zufahrt zum Östlichen Zubringer und versuchte, vorbeifahrende Autos anzuhalten", teilte ein Polizeisprecher am Freitag mit.

Köln: Streit an Bushaltestelle eskaliert: 57-Jähriger wird brutal verprügelt und stirbt im Krankenhaus!
Köln Crime Streit an Bushaltestelle eskaliert: 57-Jähriger wird brutal verprügelt und stirbt im Krankenhaus!

Doch der Verdächtige soll sie erneut gefasst und gegen eine Leitplanke gedrückt haben.

Erst als ein Zeuge (23) mit seinem Auto stoppte, hielt auch der Angreifer inne. Er flüchtete vom Tatort, kam aber nicht weit.

Noch in Tatortnähe wurde er in der Kuthstraße festgenommen. Die 54-Jährige Geschädigte rettete sich in das Auto eines vorbeifahrenden Zeugen (23).

Der Verdächtige soll noch am heutigen Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden.

Titelfoto: picture alliance / dpa

Mehr zum Thema Köln Crime: