Katze Carla zurück im Tierheim: Darum ging es ihr bei ihren Besitzern überhaupt nicht gut

Köln – Das Tierheim in Köln-Dellbrück kümmert sich nun wieder um die Katzendame Carla – und das war auch dringend nötig.

Katze Carla ist wieder zurück im Tierheim und genießt eine Massage.
Katze Carla ist wieder zurück im Tierheim und genießt eine Massage.  © Screenshot/ Instagram Tierheim Köln-Dellbrück

Das Tier kehrte aus einer Vermittlung zurück, weil es ihr bei der Besitzerin nicht wirklich gut ging. Die Katze wurde offensichtlich mit Essen "verwöhnt" und hat ein beträchtliches Übergewicht.

Durch ihre Körperfülle konnte Carla sich nicht mehr selbst putzen und das hatte Folgen. Wie das Tierheim berichtete, sei der gesamte "Intimbereich" der Katze "massiv entzündet gewesen".

Einen Tierarzt bekam Carla leider auch nicht zu sehen. Gut, dass sich nun jemand um sie kümmert.

Das Tierheim verspricht: "Jetzt wird alles besser, liebe Carla. Versprochen. Und es gibt täglich mindestens eine Massage."

Beim Anblick der Bürste bekommt die Katze noch immer einen "verklärten Blick".

An Angeboten für Carla dürfte es jedoch bestimmt nicht mangeln. Hoffentlich haben Tierheim und Katze bei der nächsten Vermittlung mehr Glück und Carla findet ein schönes Zuhause.

Das Tierheim in Köln-Dellbrück ist derzeit für Besucher geschlossen. Interessierte können sich aber per Mail oder Telefon melden, um einen Termin zu vereinbaren.

Titelfoto: Screenshot/ Instagram Tierheim Köln-Dellbrück

Mehr zum Thema Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0