Ein großes Loch: Mysteriöse Absackungen an früherem Kasernenstandort in Köln!

Köln - Auf dem früheren Kasernengebiet Fort XII im Kölner Stadtteil Stammheim wurden große Löcher auf einer Wiese entdeckt. Um der Sache auf den Grund zu gehen, wurde die Absackungen umzäunt!

Wie entsteht so ein großes Loch? Die Mitarbeiter der Stadt Köln nehmen diesen Fall genau unter die Lupe.
Wie entsteht so ein großes Loch? Die Mitarbeiter der Stadt Köln nehmen diesen Fall genau unter die Lupe.  © Stadt Köln

Diese Absackungen treten in jüngerer Vergangenheit in dem Gebiet häufiger auf, wie die Stadt Köln mitteilt.

Um die Sache genauer zu beleuchten und zu erörtern, wurde das "Kratergebiet" vonseiten der Stadt zunächst für zwei Monate gesperrt.

Die städtischen Mitarbeiter des Amtes für Landschaftspflege und Grünflächen werden dabei untersuchen, wie es zu diesen großen Löchern in der vergangenen Zeit kommen konnte.

Die Vermutung vonseiten der Stadt: Es könnte sich um einen Deckeneinbruch der unterirdischen Festungsanlage handeln oder auch um Ausspülungen, die ein großes Loch reißen.

Titelfoto: Bildmontage: Stadt Köln

Mehr zum Thema Köln: