Einbrecher legt sich mit Polizeihund an und muss ins Krankenhaus

Köln – Am Freitagabend konnte die Polizei einen Einbrecher (41) in Köln-Merheim dank eines Hundes auf frischer Tat ertappen.

In Köln-Merheim hat ein Polizeihund einen Einbrecher gestellt (Symbolbild).
In Köln-Merheim hat ein Polizeihund einen Einbrecher gestellt (Symbolbild).  © Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Nach Angaben der Polizei hatten Nachbarn gegen 20.30 Uhr eine klirrende Fensterscheibe vernommen und daraufhin einen Notruf abgesetzt.

Die Beamten eilten zum Tatort an der Iserlohner Straße und umstellten das Haus. Ein hinzugerufener Hundeführer brachte dann den Erfolg.

Der Hund spürte den Eindringling in der 1. Etage auf und teilte dies seinem Polizeihundeführer mit. Da der Einbrecher dann aber nicht seine Hände zeigen wollte und stattdessen den Hund attackierte, biss dieser ihn in den Arm.

Der 41-Jährige musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Er wurde vorläufig festgenommen und befindet sich derzeit im Gewahrsam.

Der mutmaßliche Einbrecher soll einem Haftrichter vorgeführt werden.

Titelfoto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Mehr zum Thema Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0