Feuer in Köln-Worringen: Feuerwehr rettet Bewohner aus brennendem Haus

Worringen/Köln/NRW - Aus einem brennenden Haus in Köln-Worringen haben Feuerwehrleute am Dienstagabend drei Menschen retten können. Ein Mensch erlitt nach ersten Informationen leichte Verletzungen.

Die Feuer löschte den Brand am Dienstagabend in Köln-Worringen.
Die Feuer löschte den Brand am Dienstagabend in Köln-Worringen.  © Jan Ohmen

Drei weitere Bewohner konnten sich offenbar selbstständig aus dem brennenden Haus retten.

Das Feuer war am Abend an der Straße "Schmaler Wall" in Köln-Worringen ausgebrochen. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot zu dem Einsatz in Kölns nördlichsten Stadtteil.

Per Drehleiter löschten die Kameraden die Flammen, weitere Feuerwehrleute löschten vom Boden.

Vor Ort bildete sich viel Rauch, Anwohner sollten die Fenster geschlossen halten.

Die Polizei sperrte den Einsatzort ab.


Update, 21.46 Uhr: Vier Menschen mit Rauchgasvergiftung

Nach Angaben der Feuerwehr brach das Feuer in einer Dachgeschosswohnung des Hauses aus. Sechs Personen aus dem Mehrfamilienhaus konnten ihre Wohnungen selbstständig verlassen. Weitere Personen aus den Nachbarhäusern wurden evakuiert.

Insgesamt wurden ein Erwachsener und drei Kinder mit Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Angaben zur Brandursache lagen noch nicht vor.

Titelfoto: Jan Ohmen

Mehr zum Thema Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0