Flughafen Köln/Bonn: Mächtige Maschinen auf der Landebahn

Köln/Bonn - Die Bauarbeiten an der Start- und Landebahn des Flughafens Köln/Bonn sind abgeschlossen. Die großen Maschinen haben die Piste am Donnerstag endgültig verlassen. Für die wenigen Flugzeuge, die momentan in Köln starten und landen, ist die Bahn wieder komplett frei.

Die Bauarbeiten auf der Landebahn am Flughafen Köln/Bonn sind vorerst abgeschlossen.
Die Bauarbeiten auf der Landebahn am Flughafen Köln/Bonn sind vorerst abgeschlossen.  © Facebook/Flughafen Köln/Bonn

Wie der Flughafen Köln/Bonn mitteilte, waren die Arbeiter einen Tag früher als geplant fertig.

Sie hatten in den letzten Tagen unter anderem den Asphalt der Piste am Flughafen Köln/Bonn stundenweise repariert und neu verlegt.

"Die Piste steht nun nach einigen Tagen mit stundenweisen Sperrzeiten wieder voll zur Verfügung" teilte ein Sprecher mit.

Auf der Hauptpiste mussten die Arbeiter werktags von 8 Uhr bis 18 Uhr schuften. Die Flugzeuge landeten parallel auf der Querwindbahn.

Die Arbeiten waren auch notwendige Folgen von Pfusch: Nach der Generalsanierung bis Ende 2018 waren die Flughafenbetreiber mit einem Asphalt der neuen Landebahn nicht zufrieden. Dieser wurde jetzt ausgetauscht.


Im Herbst dieses Jahres werden noch einmal Sperrzeiten auf der großen Start- und Landebahn nötig sein, kündigte der Flughafen Köln/Bonn an. 

Dann sollen kleine Rillen in den Asphalt geritzt werden, um den Ablauf des Regenwassers zu verbessern.

Titelfoto: Facebook/Flughafen Köln/Bonn

Mehr zum Thema Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0