Heftiger Angriff auf Mann in Köln-Ehrenfeld: Tritte und Schläge ins Gesicht

Köln - Eine heftige Attacke mit schwersten Gesichtsverletzungen erlebte ein Mann (23) in Köln-Ehrenfeld am Sonntag gegen 2.50 Uhr.

Die Polizei ermittelt die Hintergründe der brutalen Tat in Köln-Ehrenfeld. (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt die Hintergründe der brutalen Tat in Köln-Ehrenfeld. (Symbolbild)  © udo72/123rf

Die Angreifer und das Opfer sollen nach Polizeiangaben zuvor auf einer Sportvereinsfeier in der Bezirkssportanlage an der Fuchsstraße gewesen sein.

Als der Mann die Feier verlassen habe, wurde er plötzlich von den Männern angegriffen. Wie Zeugen beobachten, traten und schlugen die Angreifer auf den 23-Jährigen ein. Sie traten auch noch zu, als der Verletzte am Boden lag.

Speziell im Gesicht erlitt er schwerste Verletzungen, berichtete die Polizei am Montag.

Elfjähriger Radfahrer von Bus erfasst und schwer verletzt
Köln Unfall Elfjähriger Radfahrer von Bus erfasst und schwer verletzt

Zwei Zeugen (beide 24) wurden von den Tätern ebenfalls angegangen, einer im Gesicht verletzt.


Ein Täter gilt als Intensivtäter

Die Polizei konnte einen der flüchtigen Tatverdächtigen als 19-jährigen Intensivtäter identifizieren.

Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats 43 auch hinsichtlich seiner Komplizen sowie des Motivs dauern an, hieß es.

Titelfoto: udo72/123rf

Mehr zum Thema Köln: