Junge Raser machen Kölner Innenstadt unsicher

Köln/NRW - Drei Raser haben sich in der Nacht zu Sonntag ein illegales Autorennen in der Kölner Innenstadt geliefert. Zwei der Männer wurden von der Polizei gefasst.

Raser fuhren in der Kölner Innenstadt über rote Ampeln (Symbolbild).
Raser fuhren in der Kölner Innenstadt über rote Ampeln (Symbolbild).  © 123rf / dolgachov

Ein 21-Jähriger und ein 22-Jähriger waren laut Kölner Polizei gegen 2 Uhr nachts mit extremer Geschwindigkeit auf der Inneren Kanalstraße unterwegs.

Dabei sollen sie mit ihren PS-starken Daimlern nur sehr wenig Abstand gehalten und auch rechts überholt haben. Sie seien "quer über die Fahrbahnen und über eine rote Ampel gefahren".

Auf der Richard-Wagner-Straße fielen sie und ein weiterer Fahrer der Besatzung eines Rettungswagens der Feuerwehr auf. Diese meldeten die Gefährder bei der Polizei.

Die Polizisten erwischten die zwei jungen Männer auf dem Kaiser-Wilhelm-Ring. Von beiden wurden die Fahrzeuge und Führerscheine einkassiert. Außerdem läuft gegen sie ein Verfahren "wegen des Verdachts eines illegalen Rennens".

Laut Polizeiangaben konnte der dritte Fahrer in Richtung Bismarckstraße davonfahren.

Titelfoto: 123rf / dolgachov

Mehr zum Thema Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0