Irre! Über rote Ampeln geheizt - rücksichtsloser Motorradfahrer offenbar Polizist!

Bonn - Bei einem rücksichtslosen Motorrad-Fahrer, nach dem in Bonn öffentlich gefahndet wurde, handelt es sich wahrscheinlich um einen Polizisten.

Die Bonner Polizei fand das per Foto gesuchte Motorrad und stellte fest, dass es auf einen Kollegen zugelassen ist. (Symbolfoto)
Die Bonner Polizei fand das per Foto gesuchte Motorrad und stellte fest, dass es auf einen Kollegen zugelassen ist. (Symbolfoto)  © Philipp von Ditfurth/dpa

Das per Foto gesuchte Motorrad sei gefunden - und auf einen Kollegen zugelassen, teilte die Bonner Polizei mit.

Gegen den Beamten werde nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt, sein Führerschein sei sichergestellt worden. Medien hatten am Mittwoch darüber berichtet.

Der Mann soll am Abend des 16. April viel zu schnell durch Bonn-Beuel gefahren sein. Als eine Streifenwagenbesatzung die Verfolgung aufnahm, soll er mehrere rote Ampeln missachtet und davongerast sein.

Köln: Täter teilweise minderjährig: Sechs Jungen schlagen und treten auf 28-Jährigen ein
Köln Crime Täter teilweise minderjährig: Sechs Jungen schlagen und treten auf 28-Jährigen ein

Ein Zeuge hatte einen Teil des Geschehens gefilmt, sodass die Polizei ein Foto veröffentlichen konnte. Dieses führte zu dem Motorrad und seinem Besitzer.

Die weiteren Ermittlungen hat die Polizei Köln in Abstimmung mit der Bonner Staatsanwaltschaft übernommen, wie die Bonner Polizei am Dienstag mitteilte.

Titelfoto: Philipp von Ditfurth/dpa

Mehr zum Thema Köln: