Karnevalisten stehen auf "Squid Game": Dieses Kostüm holen sich viele Jecken!

Frechen - Die Serie "The Squid Game" ist alles andere als witzig: Um aus der Schuldenfalle rauszukommen, sind Menschen bereit für ein mörderisches Spiel um eine Siegprämie. Die Kostüme sind ein Hingucker - und werden trotz des düsteren Themas an Karneval wohl viel zu sehen sein.

Die Serie "Squid Game" gefällt auch vielen Karnevalisten, die sich pünktlich zum Start der Session am 11.11. mit dem Serienkostüm eindecken.
Die Serie "Squid Game" gefällt auch vielen Karnevalisten, die sich pünktlich zum Start der Session am 11.11. mit dem Serienkostüm eindecken.  © Rolf Vennenbernd/dpa

Wenn Karnevalisten den 11.11. und damit den Auftakt der jecken Jahreszeit feiern, wird sich der Einfluss von Streaming-Serien auf die Kostümwahl wohl auch diesmal bemerkbar machen.

Die Nachfrage nach Kostümen aus der südkoreanischen Serie "The Squid Game" sei groß, sagte der Geschäftsführer des Kostümhändlers Deiters, Björn Lindert, der Deutschen-Presse-Agentur.

In der Serie tragen Teilnehmer in einem tödlichen Spiel dunkelgrüne Trainingsanzüge mit Nummern drauf, außerdem gibt es Wächter in roten Overalls mit schwarzen Masken. Der Oberschurke wiederum ist schwarz bekleidet.

Köln: Netflix zeigt Weihnachts-Comedyshow mit Carolin Kebekus! Sendung wurde in Kirche aufgenommen
Köln Netflix zeigt Weihnachts-Comedyshow mit Carolin Kebekus! Sendung wurde in Kirche aufgenommen

Es ist nicht das erste Mal, dass Netflix & Co. optische Auswirkungen haben auf die jecke Jahreszeit. 2018 zum Beispiel mischten sich auffällig viele Kostümierte unter die Feiernden, die einen roten Anzug und eine Dalí-Maske trugen - so wie die Bankräuber in der spanischen Serie "Haus des Geldes".

Nachdem die Feierlichkeiten der Session - also Karnevalszeit - 2020/21 wegen Corona ausgefallen sind, sind Veranstaltungen in der am 11.11. um 11 Uhr 11 startenden Session wieder erlaubt. Für Deiters endet damit eine lange Geschäftsflaute: Seit März 2020 waren die Filialen - mit einer kurzen Öffnungsphase im Spätsommer und Frühherbst 2020 - geschlossen.

Erst am 1. Oktober machte der Marktführer in der Nischenbranche wieder 29 Filialen auf, etwa in Frechen, Köln und Düsseldorf.

Die verschiedenen "Squid Game"-Kostüme sind nur teilweise vorrätig, der Rest soll bald kommen, Vorbestellungen sind möglich. Grund für die lückenhafte Verfügbarkeit sind Lieferverzögerungen aus Asien - wie zahlreiche andere Firmen auch machen Engpässe im globalen Frachtverkehr dem rheinischen Kostümhändler zu schaffen.

Titelfoto: Rolf Vennenbernd/dpa

Mehr zum Thema Köln: