Kinderwagen abgefackelt: Feuerwehr rettet Familie mit Baby (1) - war es Brandstiftung?

Krefeld - Die Feuerwehr hat bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Blumenstraße in Krefeld zwei Erwachsene und ein einjähriges Kind mit einer Drehleiter gerettet.

Mit Hilfe einer Drehleiter konnten Rettungskräfte der Feuerwehr zwei Erwachsene und ein einjähriges Kind aus dem brennenden Mehrfamilienhaus befreien. (Symbolfoto)
Mit Hilfe einer Drehleiter konnten Rettungskräfte der Feuerwehr zwei Erwachsene und ein einjähriges Kind aus dem brennenden Mehrfamilienhaus befreien. (Symbolfoto)  © Sven Hoppe/dpa

Am Mittwochabend sei gegen 23.30 Uhr ein Kinderwagen im Hausflur in Brand geraten, das Feuer habe auf die Holztreppe übergegriffen.

Zudem habe sich der Rauch im gesamten Haus verteilt, hieß es in einer Mitteilung der Polizei am Donnerstag. Der Treppenaufgang und Teile des Hausflurs seien stark beschädigt.

Nachdem der Brand vollständig gelöscht war, konnten weitere Bewohner ihre Wohnungen verlassen. Zudem gelang es den Rettern, einen Hund aus dem zweiten Obergeschoss zu befreien.

Köln: Vor Grundschule: Falscher Zebrastreifen auf die Straße gemalt
Köln Vor Grundschule: Falscher Zebrastreifen auf die Straße gemalt

Die Ermittler gehen demnach von einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Brandstiftung aus.

Zwei Menschen wurden bei dem Brand leicht verletzt. Beide lehnten allerdings eine Behandlung im Krankenhaus ab.

Die Bewohner konnten nach Angaben der Polizei nach den Löscharbeiten wieder in ihre Wohnungen.

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema Köln: