Kleiner Junge (2) fällt am Kölner Hauptbahnhof ins Gleisbett

Köln - Ein zweijähriger Junge ist beim Einsteigen in eine S-Bahn am Kölner Hauptbahnhof in das Gleisbett gefallen.

Die Bundespolizei warnt im Zuge dieses Unfalls vor Gefahren am Bahnsteig.
Die Bundespolizei warnt im Zuge dieses Unfalls vor Gefahren am Bahnsteig.  © Oliver Berg/dpa

Das Kind habe mit seiner Mutter in einen Zug einsteigen wollen, verfehlte aber laut Polizei die Trittfläche und stürzte in den Spalt zwischen Zug und Bahnsteigkante. Bei dem Unfall am Montagabend sei der zweijährige Junge unverletzt geblieben, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Die 29-jährige Mutter habe den Jungen selbst wieder auf den Bahnsteig heben können und Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr kümmerten sich anschließend um sie und das Kind.

Die Bundespolizei warnt im Zuge dieses Unfalls vor Gefahren am Bahnsteig. So seien Tanzen, Spielen, Rennen und Schubsen nicht gestattet und könnten zu schweren Unfällen führen.

Zudem sollten sich Fahrgäste immer im Sicherheitsbereich hinter der weißen Linie am Bahnsteig aufhalten und Kindern beim Ein- und Aussteigen helfen.

Titelfoto: Oliver Berg/dpa

Mehr zum Thema Köln: