E-Scooter in Köln: Lime beendet Corona-Pause

Köln – E-Scooter des Anbieters Lime sind ab sofort wieder in Köln verfügbar.

Die E-Scooter von Lime sind in Köln wieder verfügbar (Archivbild).
Die E-Scooter von Lime sind in Köln wieder verfügbar (Archivbild).  © Fabian Sommer/dpa

Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, wird der Betrieb nach der Corona-Pause testweise wieder aufgenommen. 

Zunächst werden 100 Leihroller in die City zurückkehren. Die Verteilung der Fahrzeuge soll sich zu Beginn auf Verkehrsknotenpunkte und zentrumsnahe Gebiete beschränken und später erweitert werden.

Lime beruft sich auf eigene Erfahrungen in den südkoreanischen Metropolen Seoul und Busan. Dort sei die Nachfrage mit dem Abflachen der Covid-19-Pandemie gestiegen.

Zudem habe man die Hygienemaßnahmen verstärkt. Zwar sei das Ansteckungsrisiko über Oberflächen gering. Dennoch werden die E-Scooter nun regelmäßig gründlich desinfiziert, bevor sie verteilt werden. 

Sollten sich Nutzer unsicher fühlen, rät Lime zum Tragen von Einmalhandschuhen oder der Desinfektion des Lenkrads vor Fahrtbeginn.

E-Scooter zurück aus der Corona-Pause

Nach der Testphase sollen weitere Städte in Deutschland folgen. In Deutschland verfügt Lime über eine Flotte von insgesamt 25.000 E-Scootern.

Köln und Berlin sind unter den ersten Städten weltweit, in denen Lime nun wieder aktiv ist. Das Unternehmen hatte seinen Betrieb Mitte März aufgrund der Corona-Krise vorübergehend eingestellt.

Titelfoto: Fabian Sommer/dpa

Mehr zum Thema Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0