Männer im Rheinpark überfallen: Wer kennt diese Räuber?

Köln – Nach einem Raubüberfall auf zwei Touristen im Kölner Rheinpark fahndet die Polizei nun mit Bildern nach den Tatverdächtigen.

Die Polizei Köln fahndet nach diesen beiden mutmaßlichen Räubern.
Die Polizei Köln fahndet nach diesen beiden mutmaßlichen Räubern.  © Polizei Köln

Die Tat hatte sich bereits am 18. Januar, einem Samstagabend, ereignet. Die beiden Männer (22, 23) waren gegen 22.20 in dem Park unterwegs gewesen.

In der Nähe der Kleinbahn-Haltestelle wurde das Duo dann von einem 17-Jährigen angesprochen. 

Dieser griff dann plötzlich an und wurde dabei von zwei Begleitern unterstützt. Den beiden Raubopfern wurde ins Gesicht geschlagen, und sie wurden zu Boden gestoßen.

Dabei erbeuteten die Täter eine Geldbörse. Nachdem der Raub eines Rucksacks nicht gelang, flüchtete das Trio.

Die beiden Geschädigten erlitten unter anderem Gesichtsverletzungen.

Nach dem Überfall war ein Tatverdächtiger (17) unmittelbar danach von Polizisten am Auenweg gestellt worden. 

In seiner Bekleidung war der Führerschein von einem der Beraubten (22) gefunden worden. Zuvor hatte der Jugendliche noch versucht, die Beute loszuwerden.

Der 17-Jährige war vernommen worden und muss sich in einem Strafverfahren wegen Raubes verantworten.

Fahndung nach zwei Tatverdächtigen

Bei der Suche nach seinen Komplizen hofft die Polizei nun auf Hinweise durch zwei Fahndungsbilder. Sie stammen aus Überwachungskameras am Deutzer Bahnhof.

Wer kennt die abgebildeten Männer? Hinweise bitte an die Polizei unter der Telefonnummer 0221-2290.

Titelfoto: Polizei Köln

Mehr zum Thema Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0