Kölner Feuerwehr erforscht bald den Klimawandel

Köln – Die Kölner Feuerwehr will sich noch besser auf künftige Herausforderungen vorbereiten und gründet zu diesem Zweck ein eigenes Forschungsinstitut.

Die Feuerwehr Köln gründet ein eigenes Forschungsinstitut. (Symbolbild)
Die Feuerwehr Köln gründet ein eigenes Forschungsinstitut. (Symbolbild)  © 123RF/Tobias Arhelger

Die Stadt sei mit verschiedenen Szenarien konfrontiert, heißt es in einer Mitteilung – von Klimawandel über heftige Unwetter bis hin zu großflächigen Stromausfällen oder Chemieunglücken.

"Um diesen und weiteren Herausforderungen in Zukunft noch effektiver zu begegnen, hat die Feuerwehr Köln ein eigenes Forschungsinstitut gegründet."

Feuerwehr-Chef Christian Miller erklärte, man werde darin Wissenschaft und Praxis eng miteinander verzahnen.

Das Institut wolle "Fachexpertise bündeln, wissenschaftlichen Nachwuchs fördern und eigene Forschungsfragen adressieren".

Es könnten neue Ausbildungsangebote wie duale Studiengänge geschaffen werden, die bei Nachwuchskräften Interesse wecken sollen.

Die Finanzierung erfolgt den Angaben zufolge hauptsächlich über Forschungsmittel.

Das Institut soll am Donnerstag der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Dann findet im Museum für Angewandte Kunst Köln die Gründungsfeier statt.

Titelfoto: 123RF/Tobias Arhelger

Mehr zum Thema Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0