Illegales Autorennen in Köln: Polizei kassiert Porsche ein

Köln – Nachdem sich der Fahrer (20) eines Porsche Carrera 911 am Montagabend in Köln-Braunsfeld ein illegales Rennen mit einem anderen Auto geliefert hat, wurde der Sportwagen von der Polizei beschlagnahmt.

Die Polizei hat nach einem illegalen Autorennen hart durchgegriffen. (Bildmontage)
Die Polizei hat nach einem illegalen Autorennen hart durchgegriffen. (Bildmontage)  © 123rf/Bjoern Wylezich / 123rf/ivantaborov

Zivilpolizisten haben zwei junge Männer gestellt, die mit einem Porsche durch Köln gerast sind.

Der Begleiter (21) des 20-jährigen Fahrers hatte auf der Aachener Straße an einer Ampel einen unbekannten Mann angesprochen, so die Polizei. 

Dann seien beide Autos bei Grün durchgestartet.

Sie lieferten sich mit hoher Geschwindigkeit ein Rennen von der Autobahnüberführung der A1 Richtung Innenstadt. Dabei war es laut Beamten zu mehreren Überholmanövern gekommen.

Der unbekannte Fahrer sei dann in Höhe der Hermann-Pflaume-Straße abgebogen. Die beiden junge Porsche-Insassen wurden von zivilen Polizisten in der Scheidtweilerstraße angehalten.

Neben dem Führerschein des 20-Jährigen wurden auch der Sportwagen sowie die Smartphones von beiden Männern konfisziert.

Laut ersten Ermittlungen gehörte der Porsche Carrera 911 dem Vater des Fahrers.

Titelfoto: 123rf/Bjoern Wylezich / 123rf/ivantaborov

Mehr zum Thema Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0