Köln lässt Düsseldorf hinter sich: Domstadt-Einwohner sind jünger

Von Petra Albers

Köln/Düsseldorf – Dass eine Rivalität zwischen Köln und Düsseldorf besteht, ist vielen bekannt. In einem Punkt hat Köln nun die Nase vorn: Es geht um das Alter der Einwohner.

Die bekannte Kölner Skyline: die Hohenzollernbrücke und der Dom.
Die bekannte Kölner Skyline: die Hohenzollernbrücke und der Dom.  © Oliver Berg/dpa

Köln ist nämlich jünger als Düsseldorf: Das statistische Durchschnittsalter der Domstadt-Bewohner liegt bei 41,8 Jahren, das der Düsseldorfer bei 43,0.

Im deutschlandweiten Vergleich belegte Köln 2019 Rang 12 der "jüngsten" Kreise und kreisfreien Städte, Düsseldorf kam auf Platz 23. Das teilte das Statistische Landesamt IT.NRW am Donnerstag nach einem Vergleich der beiden größten nordrhein-westfälischen Städte mit.

Düsseldorf punktet dafür bei der Pro-Kopf-Wirtschaftsleistung: Sie betrug 2018 in der Landeshauptstadt 81.563 Euro - in Köln dagegen 59.588 Euro.

Köln: Kann das wahr sein: Was steht denn da auf dem Briefkasten?
Köln Kann das wahr sein: Was steht denn da auf dem Briefkasten?

Im Tourismus lag Köln im Jahr 2019 mit rund 3,8 Millionen Übernachtungsgästen hinter Berlin, München, Hamburg und Frankfurt am Main im bundesweiten Vergleich auf Platz fünf.

Direkt dahinter auf Rang sechs folgte Düsseldorf mit 3,0 Millionen Gästen.

Titelfoto: Oliver Berg/dpa

Mehr zum Thema Köln: