"Hello, I'm Boris Johnson": Welcher Star ist hier als britischer Premier verkleidet?

Köln – Weiße Strubbelhaare und Anzug mit blauer Krawatte: So verkleidet sich ein bekannter deutscher Promi und sieht UK-Premierminister Boris Johnson (56) damit zum Verwechseln ähnlich. Doch wer verbirgt sich hinter dem schrägen Kostüm?

Deutscher TV-Star im Boris-Johnson-Look. (Fotomontage)
Deutscher TV-Star im Boris-Johnson-Look. (Fotomontage)  © Stefan Rouuseau/PA Wire/dpa / Instagram/Screenshot/Amira Pocher

Fans mögen es schon erraten haben, denn hinter der Maskerade steckt kein anderer als Comedian Oliver Pocher (42). Gefilmt wurde er von seiner Frau Amira (27), die das Video in ihrer Instagram Story postete.

Amira sitzt im Garten, als jemand im Hintergrund herumwuselt. Auf die Frage "Wer war das denn hier", steckt Olli seinen Kopf ins Bild. "Hello, I'm Boris Johnson", verkündet der TV-Star mit falschem britischen Akzent und entsprechendem Look.

Da kann Amira sich nur an den Kopf fassen. "Ne, du bist eher 'Zurück in die Zukunft'", sagt sie und lacht. "Marty, du musst mit mir zurück kommen! Zurück in die Zukunft", spielt Pocher in bester Schauspielmanier mit. Tatsächlich sieht er auch dem Kult-Charakter Dr. Emmett „Doc“ Brown recht ähnlich.

Der Comedian ist für seine Verkleidungsaktionen inzwischen geradezu berühmt. Ob Ex-Erzfeind Michael Wendler, YouTuber Rezo oder Donald Trump – sie alle wurden von Pocher schon einmal aufs Korn genommen.

Zuletzt zeigte sich der 42-Jährige auch als Clemens Tönnies, der wegen des Corona-Ausbruchs in seinem Fleischerei-Betrieb derzeit mächtig in der Kritik steht.

Oliver Pocher (42) zeigt sich in Amiras (27) Instagram-Story als Boris Johnson.
Oliver Pocher (42) zeigt sich in Amiras (27) Instagram-Story als Boris Johnson.  © Instagram/Screenshot/Amira Pocher

Möglicherweise handelt es sich bei der Verkleidungsaktion um eine Vorbereitung für die RTL-Show "Pocher – Gefährlich ehrlich". In der Sendung hat Pocher schon mehrmals Promis parodiert und damit für Aufsehen gesorgt. Als Nächstes scheint der britische Premierminister sein Fett weg zu kriegen.

Erst kürzlich verkündete das Pocher-Paar, dass "Pocher – Gefährlich ehrlich" seit der Corona-Krise die erste Show ist, die wieder mit Studiopublikum drehen darf.

Titelfoto: Stefan Rouuseau/PA Wire/dpa / Instagram/Screenshot/Amira Pocher

Mehr zum Thema Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0