Trauriger Grund: Darum ist dieses Taubenkind pechschwarz

Köln – Auf den ersten Blick sieht dieser kleine Vogel wegen seiner pechschwarzen Farbe wie eine Krähe aus. Doch eigentlich handelt es sich um eine kleine Taube, deren dunkles Gefieder eine traurige Ursache hat.

Die kleine Taube ist mit einer hartnäckigen Dreckschicht bedeckt.
Die kleine Taube ist mit einer hartnäckigen Dreckschicht bedeckt.  © Instagram/Tierheim Köln-Dellbrück

Das Tierheim Köln-Dellbrück hat das Foto des schwarzen Vögelchens auf seinem Instagram-Kanal veröffentlicht.

"Das ist keine Krähe, sondern ein Taubenkind!", schrieben die Tierfreunde dazu und erklärten, dass hinter den dunklen Federn eine schlimme Geschichte steckt.

So habe der Vogel im Tierheim vor Kurzem für "helle Aufregung" gesorgt. Es sei laut den Verantwortlichen in einer Werkstatt gefunden worden.

Dabei habe es sich in einem schlimmen Zustand befunden – "abgemagert und bis auf die Haut in Öl getränkt".

"Wir wissen nicht genau, was passiert ist, wohl aber, dass es schier unmöglich ist, das Öl zu entfernen", berichtete das Tierheim.

Eine Kollegin hätte bereits mit allen Mitteln versucht, das Gefieder der kleinen Taube zu säubern – allerdings ohne Erfolg. Dabei seien schon Spülmittel und Butter zum Einsatz gekommen. Doch kein Mittel scheint dem Tier bislang helfen zu können.

Follower geben Tierheim skurrile Reinigungstipps

Trotz des schmutzigen Gefieders ist das Vögelchen wohlauf.
Trotz des schmutzigen Gefieders ist das Vögelchen wohlauf.  © Instagram/Tierheim Köln-Dellbrück

Dennoch sei das Vögelchen laut Tierheim wohlauf und soll glücklicherweise auch gut fressen. In einer Instagram-Story sieht man es aufgeregt vor sich hin piepsen.

Follower reagieren auf den Post mit betroffenen Kommentaren: "Das arme Tierchen". Einige User posten auch Tipps, um die Taube von dem Öl zu befreien.

So schlägt jemand vor, das Gefieder mit Eisenstaub zu bestreuen und diesen dann mitsamt des Schmutzes mit einem Magneten zu entfernen.

Viele wünschen den Tierheim-Mitarbeitern und dem kleinen Vogel "Viel Glück 🍀" und drücken für die Genesung fest die Daumen.

Die Verantwortlichen versprachen, die Instagram-Follower über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten.

Titelfoto: Instagram/Tierheim Köln-Dellbrück

Mehr zum Thema Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0