"Wer wird Millionär?" erstmals ohne Publikum, aber mit neuen Jokern

Köln – Wegen der Corona-Maßnahmen fand die RTL-Rateshow "Wer wird Millionär?" am Montagabend erstmals ohne das gewohnte Publikum im Studio statt.

Moderator Günther Jauch (63) mit André Krzykowski (24) aus Oer-Erkenschwick
Moderator Günther Jauch (63) mit André Krzykowski (24) aus Oer-Erkenschwick  © TVNOW / Stefan Gregorowius

Nach der Sendung sprach Moderator Günther Jauch (63) im Interview mit RTL über seine Empfindungen bei dieser Premiere.

Für den 63-Jährigen war es eine "lustige Sendung". Vom Verlauf her habe es keine Unterschiede gegeben. "Akustisch war es ein anderes Feeling", gab Jauch zu.

Im Gegensatz zum üblichen Ablauf hätten natürlich die Reaktionen des Publikums gefehlt. Er merke da sonst immer direkt, wie gut etwas abkomme, beispielsweise durch Lacher. "Mit Publikum setzt man vielleicht noch einen drauf", verglich Jauch.

Ganz leer waren die Publikumsränge aber auch am Montagabend nicht. Denn bei der Quizshow gab es auch neue Joker.

Zum einen wäre da der "Begleitpersonenjoker" als Berater des Kandidaten direkt im Studio. 

Die zweite Neuerung betrifft die Risikovariante. Entscheidet sich der Kandidat für einen vierten Joker, darf er die drei letzten "WWM"-Millionäre Ronald Tenholte (2020), Jan Stroh (2019), Leon Windscheid (2015) befragen. Das Trio bildet beim "Millionärsjoker" das Publikum.

Zwei Kandidatinnen holen nur 500 Euro

Günther Jauch muss bei "WWM" vorerst auf ein Publikum verzichten.
Günther Jauch muss bei "WWM" vorerst auf ein Publikum verzichten.  © TVNOW / Stefan Gregorowius

Und auch der Kreis der Kandidaten wurde auf sechs verkleinert, um die Abstandsregeln einhalten zu können.

Vier von ihnen durften auf den Stuhl, wobei die Ergebnisse recht unterschiedlich ausfielen. Lena Weisheit (33) aus Hamburg scheiterte an der 16.000-Euro-Frage und fuhr ebenso wie Kerstin Schnelle (31) aus Paderborn mit nur 500 Euro nach Hause.

Besser lief es für die beiden Männer. Andrè Krzykowski (24) aus Oer-Erkenschwick gewann 64.000 Euro. 

Noch besser könnte es Oliver Alber (46) aus Böblingen ergehen. Der Unternehmer steht als Überhangskandidat vor Frage 13 und darf noch von der Million träumen.

Mit ihm und weiteren Kandidaten geht es am kommenden Montag (27. April) um 20.15 Uhr weiter. RTL sendet eine Doppelfolge von "Wer wird Millionär?".

Titelfoto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Mehr zum Thema Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0