Technik-Gigant Xiaomi aus China eröffnet Flagshipstore mitten in Köln!

Köln - Der chinesische Technikriese Xiaomi eröffnet einen "Mi-Flagshipstore" auf der Hohe Straße in Köln. Erste Aufkleber bewerben den künftigen zweiten Laden von Xiaomi in Deutschland.

Xiaomi, der Technik-Riese aus China eröffnet einen Flagshipstore auf der Hohe Straße in Köln.
Xiaomi, der Technik-Riese aus China eröffnet einen Flagshipstore auf der Hohe Straße in Köln.  © TAG24/Brüggemann

Das Geschäft soll Anfang August im ehemaligen Hallhuber-Laden mitten auf der Hohe Straße eröffnen.

"Die neue Präsenz von Xiaomi in der Hohe Straße ist ein positives Signal für den stationären Einzelhandel in Köln" hatte Thomas Nandzik vom Immo-Konzern CBRE gegenüber immobilienmanager.de mitgeteilt, dessen Unternehmen den Einzug vermittelt hatte.

Xiaomi produziert und verkauft eigene Smartphones, Laptops, Earbuds, Überwachungskameras und weitere Technik-Gadgets.

Köln: Mercedes-Fahrer rast durch Köln-Kalk: Flucht vor Polizei endet mit Unfall
Köln Crime Mercedes-Fahrer rast durch Köln-Kalk: Flucht vor Polizei endet mit Unfall

Beim Smartphone-Verkauf steht der Konzern bereits weltweit auf Platz 3!

Größter Smartphone-Hersteller im ersten Quartal 2021 war noch Samsung mit einem Marktanteil von 21,8 Prozent.

Dann folgte Apple mit 16 Prozent, darauf bereits Xiaomi mit 14,1 Prozent.

Der Technik-Riese mag in Deutschland noch etwas unbekannter sein, doch in Asien und Indien ist die Marke längst stark vertreten.

Xiaomi bezieht Geschäft in direkter Reichweite zu Apple

Das Geschäft von Xiaomi soll Anfang August eröffnen.
Das Geschäft von Xiaomi soll Anfang August eröffnen.  © TAG24/Brüggemann

In Indien hat die erst 2010 gegründete Marke Samsung bei der Anzahl verkaufter Smartphones an erster Stelle bereits abgelöst.

Für die eigenen Smart-Geräte betreibt der China-Riese eine Internet-of-Things-Plattform, die bereits wegen Datenweitergabe in der Kritik stand.

Warum der Konzern nicht zu unterschätzen ist: Zusammen mit Apple, Samsung und Huawei gehört es zu den wenigen Konzernen, die Smartphones wie das Mi 11 Ultra mit eigenen Chip-Systemen produzieren können.

Schock-Moment in Köln: Betrunkener fällt gegen Zug und wird mitgezogen
Köln Unfall Schock-Moment in Köln: Betrunkener fällt gegen Zug und wird mitgezogen

Hinzu kommt das auf Android-Basis weiterentwickelte MIUI-Betriebssystem, mit dem der Konzern die Daten seiner zuletzt mehreren Hundert Millionen Nutzer auswerten kann.

Für die Hohe Straße und Köln ist das Technik-Geschäft ein wichtiger neuer Mieter.

Die beliebte Einkaufsstraße kämpfte in den letzten Jahren gegen Billig-Läden, die immer nur wenige Monate vor Ort waren und das Image der Straße nach unten rissen.

Markant am Xiaomi-Standort ist auch noch die direkte Reichweite zu Apple. Das Geschäft des US-Giganten an der benachbarten Schildergasse liegt nur wenige Hundert Meter weiter. Ein erstes Geschäft hatte die neue Marke bislang in Düsseldorf eröffnet.

Titelfoto: TAG24/Brüggemann

Mehr zum Thema Köln Wirtschaft: