Kölner Arzt macht klar: Astrazeneca ist "superguter Impfstoff"!

Düsseldorf - Der leitende Kölner Impfarzt Jürgen Zastrow (65) hofft auf die rasche Wiederaufnahme der Corona-Impfungen mit dem Präparat von AstraZeneca.

Der leitende Impfarzt in Köln hofft auf die rasche Wiederaufnahme der Corona-Impfungen mit dem Vakzin von AstraZeneca. Aufgabe der Politik sei nun, für Ersatz bei den Impfstoffen zu sorgen.
Der leitende Impfarzt in Köln hofft auf die rasche Wiederaufnahme der Corona-Impfungen mit dem Vakzin von AstraZeneca. Aufgabe der Politik sei nun, für Ersatz bei den Impfstoffen zu sorgen.  © Ronny Hartmann/dpa

"Das ist ein superguter Impfstoff", sagte der Vorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Köln am Dienstag im Rundfunksender WDR 5. Dass die Impfungen mit AstraZeneca durch die Bundesregierung vorsorglich ausgesetzt worden seien, halte er "für ein temporäres Problem".

Zastrow ging nicht davon aus, dass das AstraZeneca-Vakzin insgesamt gesperrt werde. "Wir werden hoffentlich schnell eine Entscheidung bekommen, wie weiter zu verfahren ist."

Das Bundesgesundheitsministerium hatte am Montag mitgeteilt, man setze deutschlandweit die Impfungen mit AstraZeneca vorerst aus, und berief sich dabei auf eine Empfehlung des in Deutschland für Impfstoffe zuständigen Paul-Ehrlich-Instituts. Dieses hatte wegen Meldungen über Thrombosen in Hirnvenen dazu geraten, die Impfungen mit AstraZeneca zunächst zu stoppen.

Köln: Neue Regeln für E-Scooter in Köln geplant
Köln Neue Regeln für E-Scooter in Köln geplant

Aufgabe der Politik sei nun, für Ersatz bei den Impfstoffen zu sorgen, sagte Zastrow. Alle Impfstoffe seien "millionenfach getestet worden". Entscheidend sei, das Risiko einer Corona-Erkrankung abzuwägen gegen ein mögliches Risiko eines Impfstoffes - "was minimal ist", betonte Zastrow.

Er hoffe, dass sich die Aufregung wieder lege "und wir möglichst bald auch wieder mit AstraZeneca impfen können".

Titelfoto: Ronny Hartmann/dpa

Mehr zum Thema Köln: