Kölner Zoo freut sich über seltenen Nachwuchs bei vom Aussterben bedrohter Tierart

Köln - Der Kölner Zoo freut sich über Nachwuchs bei einer sehr seltenen Tierart!

Der Kölner Zoo freut sich über Nachwuchs bei den Vietnamesischen Krokodilschwanzechsen.
Der Kölner Zoo freut sich über Nachwuchs bei den Vietnamesischen Krokodilschwanzechsen.  © Thomas Banneyer/dpa

Die vom Aussterben bedrohten Krokodilschwanzechsen seien erst am vergangenen Wochenende geschlüpft, teilte der Zoo mit. Die Kölner Ursprungstiere stammten unter anderem aus Beschlagnahmungen.

Der Nachwuchs soll später nach Vietnam gebracht werden, um dort die stark bedrohten natürlichen Bestände zu vergrößern. Der Kölner Zoo hat dafür mit Partnerorganisationen im Norden Vietnams ein Nachzuchtprogramm aufgebaut.

Biologen entdeckten die Vietnamesische Krokodilschwanzechse erst 2003. Ähnlich wie Krokodile leben sie im Uferbereich von Tropenwaldbächen.

Glücklicher Jahresstart: Kölner Zoo heißt gleich zehn Schwäbisch-Hällische Ferkel willkommen
Kölner Zoo Glücklicher Jahresstart: Kölner Zoo heißt gleich zehn Schwäbisch-Hällische Ferkel willkommen

Hinter den Kulissen hält der Kölner Zoo auch die seltenen und noch kaum erforschten Taubwarane aus Borneo in Indonesien. Sie werden etwa einen halben Meter groß. Ziel ist der Aufbau eines Erhaltungszucht-Netzwerks in Europa.

Bei den Taubwaranen ist dem Kölner Zoo jüngst die Nachzucht gelungen.
Bei den Taubwaranen ist dem Kölner Zoo jüngst die Nachzucht gelungen.  © Thomas Banneyer/dpa

Im Sommer 2022 glückten im Kölner Terrarien-Bereich die ersten Nachzuchten. Sie sollen später an andere Institutionen weitergegeben werden.

Titelfoto: Thomas Banneyer/dpa

Mehr zum Thema Kölner Zoo: