Kölns OB Henriette Reker ist jetzt gegen Corona geimpft

Köln - In Köln wurde jetzt auch die Oberbürgermeisterin der Stadt, Henriette Reker (64, parteilos), gegen das Coronavirus geimpft.

Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker (64, parteilos).
Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker (64, parteilos).  © Marius Becker/dpa

Nach Angaben der Stadtverwaltung erhielt sie am Wochenende das Corona-Impfmittel Moderna aufgrund einer medizinischen Indikation.

Sie erhielt Zugriff auf eine überschüssige Impfdose des Moderna-Impfstoffs, hieß es. Die Kölner Bürgermeisterin war bereits mehrfach in Corona-Quarantäne und übte auch dann ihr Amt aus dem Home-Office aus.

Kurz nach Weihnachten kam sie wegen einer Thrombose im Kopf in ein Krankenhaus. Anfang 2021 hatte sie sich erholt und kehrte genesen zurück an die Verwaltungsspitze.

Die Oberbürgermeisterin appellierte am Dienstag erneut an alle Kölner und Kölnerinnen, die bereits ein Impfangebot haben, dieses anzunehmen: "Die Impfungen sind der beste Weg aus dieser Pandemie und helfen uns dabei, möglichst schnell wieder in ein normales Leben zurückzufinden."

Sie betonte ein aktuelles Zusatzangebot: "In Köln machen wir von Beginn der Impfkampagne an Tempo und können allein diese Woche 5.000 zusätzliche Termine anbieten."

In Köln wurden bisher 144.790 Personen erstgeimpft und 63.492 zweitgeimpft.

Titelfoto: Marius Becker/dpa

Mehr zum Thema Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0