Gysi, Sloterdijk und Büdenbender bei Phil.Cologne

Köln - Der Linken-Politiker Gregor Gysi (74) und die Juristin und Buchautorin Elke Büdenbender (60), die Frau von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (66), gehören zu den Gästen der Phil.Cologne, die dieses Jahr zum zehnten Mal stattfindet.

Linken Politiker Gregor Gysi (74) gehört zu den Gästen des Philosophenfestivals "Phil.Cologne". Das Event findet vom 8. bis 14. Juni in Köln statt.
Linken Politiker Gregor Gysi (74) gehört zu den Gästen des Philosophenfestivals "Phil.Cologne". Das Event findet vom 8. bis 14. Juni in Köln statt.  © Christoph Soeder/dpa

Vom 8. bis zum 14. Juni bietet das größte deutsche Philosophiefestival in Köln 29 Einzelveranstaltungen sowie 17 Termine für Schülerinnen und Schüler, wie die Veranstalter am Mittwoch mitteilten.

Zur Eröffnung geht es um das Thema "Zeitenwende. Deutschland und der Krieg". Darüber diskutieren der Migrationsforscher Gerald Knaus, der Historiker Gerd Koenen, der Rechtsphilosoph Reinhard Merkel und der Philosoph Julian Nida-Rümelin.

Andere Themen sind etwa "Nur ein Rad im Getriebe? Arbeit neu denken" und "Zwischen Krieg und Frieden – mehr Pazifismus wagen?"

Klimaforscher schlägt Alarm: Der Rhein könnte bei Dürre austrocknen!
Köln Lokal Klimaforscher schlägt Alarm: Der Rhein könnte bei Dürre austrocknen!

Der Philosoph Peter Sloterdijk widmet sich den Grenzen des Denk-, Sag- und Lachbaren in Ernstfallzeiten, und der Soziologe und Sozialpsychologe Harald Welzer diskutiert die Zukunftsfähigkeit und Verteidigung demokratischer Systeme.

Welzer gehört zu den Erstunterzeichnern des Alice-Schwarzer-Briefs an Bundeskanzler Olaf Scholz (63, SPD) zur Ukraine-Politik.

Er hatte sich zuletzt in der Talkshow "Anne Will" einen heftigen verbalen Schlagabtausch mit dem ukrainischen Botschafter Andrij Melnyk (46) geliefert.

Titelfoto: Christoph Soeder/dpa

Mehr zum Thema Köln Kultur & Leute: