Jana Ina Zarrella macht klare Ansage zu Instagram

Köln – Jana Ina Zarrella (43) hat sich am Donnerstagabend mit einer Forderung an ihre Instagram-Follower gewandt.

Jana Ina Zarrella (43) wünscht sich weniger Privates und mehr Liebe auf Instagram.
Jana Ina Zarrella (43) wünscht sich weniger Privates und mehr Liebe auf Instagram.  © Tobias Hase/dpa

In ihrer Story holte die 43-Jährige aus, dass in letzter Zeit viele Leute "öffentlich lebten". Jana Ina Zarrella meint damit die Inszenierung des Privatlebens auf Instagram - "egal, was dabei passiert".

Dadurch entstehe bei immer mehr Menschen aber auch das Bedürfnis, sich öffentlich rechtfertigen zu müssen.

Jana Ina hat einen einfachen, aber wohl wirksamen Rat: "Was privat passiert, sollte auch privat bleiben."

Graue Wolkendecke über NRW, dafür bleibt es überwiegend trocken
Köln Wetter Graue Wolkendecke über NRW, dafür bleibt es überwiegend trocken

Als privat stuft die Moderatorin Familie und Kinder ein. In diesem Bereich müsse man nicht alles erzählen und solle sich lieber schützen.

Sie selbst habe früher auch öffentlich gelebt, irgendwann aber die "Handbremse" gezogen. Zudem habe es damals noch kein Social Media wie heute gegeben.

Und als Nachtrag fügt die 43-Jährige dann noch eine Bitte hinzu: "Seid lieb zueinander! Lasst uns Liebe und Freude teilen statt Hass oder Mobbing." 

Bei Kommentaren oder Nachrichten in den sozialen Kanälen sollte man immer bedenken, dass man damit andere Menschen verletzten könne.

Jana Ina Zarrella wohnt zusammen mit ihren Mann Giovanni (42) und zwei gemeinsamen Kindern in Köln. Während die Eltern auch wegen ihrer Jobs in der Öffentlichkeit stehen, genießen die Kinder weitgehend ihre Privatsphäre.

Titelfoto: Tobias Hase/dpa

Mehr zum Thema Köln Kultur & Leute: