Jecke Aktion: Mehr als 100 Kölner Karnevalsfans lassen sich gegen Corona impfen

Köln – Jecke Impfaktion in Köln: Mehr als hundert Karnevalsfans haben sich am Samstag auf dem Heumarkt in der Kölner Altstadt gegen das Coronavirus impfen lassen.

Die Vorfreude auf Karneval in Köln ist bereits groß. (Archivfoto)
Die Vorfreude auf Karneval in Köln ist bereits groß. (Archivfoto)  © Marius Becker/dpa

Das Festkomitee Kölner Karneval und die Stadt hatten gemeinsam zum "großen Fastelovends-Impfen" aufgerufen.

Mit der Aktion sollten noch möglichst viele Jecken zum Impfen animiert werden, bevor die neue Session losgeht.

"Wer an dem Tag mit der ersten Impfung startet, ist pünktlich zum Elften im Elften durchgeimpft und spart sich somit die PCR-Testung vor einer Karnevalsveranstaltung", hatte das Festkomitee im Vorfeld mitgeteilt.

Unfall in Köln: Fußgänger unter Straßenbahn eingeklemmt, Feuerwehr muss ihn befreien
Köln Unfall Unfall in Köln: Fußgänger unter Straßenbahn eingeklemmt, Feuerwehr muss ihn befreien

Nach Ansicht von Oberbürgermeisterin Henriette Reker (64, parteilos) ist die Aktion ein wichtiges Zeichen an alle Karnevalisten: "Wir alle haben das gemeinsame Feiern in der vergangenen Session schmerzlich vermisst."

Für einen "sicheren Karneval" sollten alle Jecken sich impfen lassen.

Das Festkomitee geht nach früheren Angaben für 2021/22 von einer weitgehend normalen Session für Geimpfte, Genesene und PCR-Getestete aus.

Anders als in Düsseldorf, wo bei einigen Saalveranstaltungen nur Immunisierte teilnehmen dürfen, soll in Köln auch ein negativer PCR-Test die Teilnahme an Bällen, Sitzungen und Partys in Innenräumen ermöglichen.

Titelfoto: Marius Becker/dpa

Mehr zum Thema Köln Kultur & Leute: